Unser vierter Tag in Griechenland war wettertechnisch der schlechteste Tag. In der Nacht von Montag auf Dienstag hatte es geregnet und gewittert. Die See war dann am vierten Tag noch sehr aufgepeitscht und durch den Wind war es doch teilweise unangenehm kalt. 

Wir haben den ganzen Tag im Hotel am Pool und kurzzeitig auch mal am Meer verbracht. Gegen Mittag kam dann jemand von der Reiseleitung zu uns und hat mit ein paar Gästen und uns die möglichen Ausflugsziele hier vor Ort besprochen. Unter anderem schlug er Neos Marmaras und Nikti vor. Die beiden Orte kannten wir natürlich schon.

Er hatte auch Tagesausflüge im Angebot. Unter anderem bot er einen Tagesausflug nach Thessaloniki am Mittwoch an. Doch leider wurde der Ausflug aufgrund der stürmischen See mit dem heutigen Tag getauscht. So konnten wir leider keine Fahrt nach Thessaloniki buchen. Es blieben uns deswegen nur zwei Schiffsfahrten für Mittwoch oder Donnerstag übrig. Am Donnerstag sollte es eine Badetour mit einem Schiff sein. Am Mittwoch sollte es mit einem „Piratenschiff“ zum Berg Athos gehen. Wir haben uns für die Fahrt zum Berg Athos am morgigen Mittwoch entschieden.

Den Rest des Tages hingen wir einfach am Pool ab.

Nach Chill-Tag geht es Richtung Athos. Das kannst du hier nachlesen: Athos

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.