Wir haben wieder einen Urlaub gewagt. Dieser war dieses Mal sehr besonders.

Unser Plan war, in den Sommerferien nach Sardinien zu fliegen und dort eine Woche im Süden der Insel zu verbringen. Den Urlaub haben wir auch zeitig Anfang des Jahres gebucht, obwohl die Coronalage noch ziemlich unklar war.

Anfang Juni 2021 kam dann leider die schlechte Nachricht, dass unser Flug nach Sardinien gestrichen wurde und damit war dann unser Pauschalurlaub ebenfalls weg. Wir haben natürlich nicht lange gefackelt und uns mit dem Reiseveranstalter auseinander gesetzt. Dieser bot uns Alternativen an. Er könnte uns ein 3-Sterne-Hotel auf Mallorca und ein 4-Sterne-Hotel auf Kreta anbieten.

Kreta wollten wir eigentlich später im Jahr machen. Aber ein 3-Sterne-Hotel wollten wir nicht. Deshalb haben wir uns für Kreta entschieden und den anderen Urlaub auf Kreta haben wir storniert.

Tag 1 26.06.21

Wir sind 07:30 Uhr von zu Hause los und 08:50 Uhr sind wir am Flughafen BER angekommen. Unser Flug war für 11:00 Uhr mit der Fluggesellschaft Aegan Airlines angesetzt. Doch es kam zu einer Verzögerung und so sind dann erst 11:30 Uhr auf der Startbahn gewesen.

Um kurz nach 14:00 Uhr sind wir auf dem Flughafen HER gelandet. Der Check der Dokumente ging schnell, sodass wir auch schnell zum Hotel aufbrechen könnten.

Das Hotel Carolina Mare machte erst Mal einen guten Eindruck. Wir haben am Abend eine kleine Erkundung der Umgebung gemacht. Dabei haben wir festgestellt, dass in der Nähe des Hotels nicht sonderlich viel los. Es liegt etwas Abseits der Stadt Malia, wo sich die Geschäfte sind.

Am Abend wollten wir uns dann endlich hinlegen. Als wir schon fast bettfertig waren, schreit meine Freundin auf, dass da ein Vieh lang läuft. Es stellte sich heraus, dass es eine Kakerlake war. Ich machte mich auf die Jagd nach der Kakerlake, während meine Freundin zu Rezeption gerannt ist, um sich zu beschweren. Die gesichtete Kakerlake könnte ich zum Glück erwischen. Sie hatte sich hinter einem Schrank versteckt. Nachdem ich sie erschlagen hatte, entdecke keine 20cm weiter eine weitere Kakerlake, allerdings schon vor einer Weile verstorben. Igitt.

Meine Freundin organisierte währenddessen ein Alternativzimmer für eine Nacht auf, weil sie mit den Kindern nicht mehr in diesem Zimmer schlafen wollte. Also zogen wir am Abend das erste Mal aus und gingen in ein anderes Gebäude. Dort haben wir zum Glück keine Kakerlaken gefunden. Und so konnten wir dann endlich schlafen.

Tag 2 27.06.21

Nach dem gestrigen Tag haben wir erstmal einen Tag am Strand verbracht. Das Wasser war angenehm warm.

Meine Freundin hat nochmal mit der Rezeption gesprochen. Sie wollten uns ein neues Zimmer in unserer Preisklasse geben. Dieses Zimmer war das Nachbargebäude von dem Kakerlaken-Haus. Das könnte meine Freundin nicht akzeptieren und so erwirkte sie eine weitere Nacht in dem neuen Zimmer mit der Absicht mit der Reiseleitung von allsun zu sprechen.

Am Abend haben wir uns dann entschieden, dass wir das Hotel verlassen müssen. Deswegen haben wir für ein paar Tage ein anderes Hotel gebucht und zwar das Nachbar-Hotel Cretan Malia Park.

Tag 3 28.06.21

Es ist Montag und endlich hat auch die Dame von der Reiseleitung endlich Mal Zeit für unser Anliegen. Das Treffen war doch sehr ernüchternd. Sie behauptete, dass Kakerlaken hier im Süden ganz normal seien und wir diese akzeptieren müssen. Zum Glück haben wir gestern Abend noch das andere Hotel gesucht.

Wir haben dann unsere Koffer aus dem Zimmer geholt und haben das Hotel verlassen und sind uns Nachbar-Hotel gegangen. Wir wurden am Empfang freundlich empfangen. Wir. Zur Begrüßung haben wir einen selbst gemachte Limonade bekommen. Das war sehr lecker.

Nun konnte der Urlaub beginnen. Die Anlage des Hotels sah sehr gut aus. Hier hat sich definitiv ein Landschaftsgärtner ausgetobt.

Tag 4 bis 6

Wir verbrachten eine schöne Zeit im Hotel. Wir haben uns an einem Tag eine Massage gegönnt.

Das Essen im Hotel war sehr lecker. Es gab einmal das Restaurant mit dem Buffet und eines A la Carte. Einen Morgen hatten wir ein kretanisches Frühstück gebucht. In den normalen Restaurant gab es auch immer eine Ecke mit kretanischen Spezialitäten. So konnten wir dann auch ein wenig Kreta spüren. Ein Stück weit, war es ein wenig Show-Kochen.

An einem Tag haben wir einen kleinen Ausflug nach Chersonisos gemacht, um ins Aquaworld Aquarium & Reptile Rescue Centre zu gehen. Wir waren dort schon 2018. Aber dieses Mal wollten wir es der Tochter meiner Freundin zeigen. Dort bekommt man Schlangen oder Echsen auf die Hand. Sehr faszinierend.

Die Zeit ist leider wie im Fluge vergangen.

Nach der Reise

Nach der Reise haben wir noch versucht, dass wir Geld von unserer Reise von allsun wieder bekommen können. Das hat leider nicht geklappt. Das, was allsun uns bot, war ein Hohn.

Unser Fazit

Kann man leicht auf den Punkt bringen. Nie wieder allsun. Bei denen werden wir keinen Reise mehr buchen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.